1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

Fußball: Arsenal London stößt ManCity wieder von Platz eins​

3:0 beim FC Brentford : Arsenal stößt ManCity wieder von Platz eins

Der 13-malige englische Fußballmeister FC Arsenal hat die Tabellenführung in der Premier League zurückerobert. Die Gunners siegten in ihrem siebten Saisonspiel beim FC Brentford mit 3:0 (2:0) und zogen mit 18 Punkten wieder an Vorjahresmeister Manchester City vorbei.

Der FC Arsenal hat nach nur einem Tag Englands Fußball-Meister Manchester City wieder von der Tabellenspitze der Premier League verdrängt. Das Team von Trainer Mikel Arteta gewann am Sonntag beim FC Brentford mit 3:0 (2:0) und hat mit 18 Punkten einen Zähler mehr als Man City und Tottenham Hotspur auf den Plätzen zwei und drei. William Saliba (17. Minute) und Ex-City-Stürmer Gabriel Jesus (28.) schossen die Londoner vor der Pause in Front. Fabio Vieira (49.) traf zum Endstand.

In den vergangenen Jahren hatte sich Arsenal aber aus der Riege der Topteams in England verabschiedet. Letztmals qualifizierten sich die Londoner 2016 für die Champions League.

Am Vortag hatte Manchester City auch dank der Treffsicherheit von Ausnahmestürmer Erling Haaland nach zwei Erfolgen in der Champions League seinen dritten Sieg in Serie gefeiert. Das Team mit dem eingewechselten deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann bei den dezimierten Wolverhampton Wanderers mit 3:0 (2:0) und bleibt in der Liga ungeschlagen.

Nachdem der englische Nationalspieler Jack Grealish bereits in der 1. Minute zum 1:0 getroffen hatte, erhöhte Haaland in der 16. Minute auf 2:0. Für den ehemaligen Torjäger von Borussia Dortmund war es bereits der elfte Treffer im siebten Premier-League-Spiel. Laut des Sportdatenanbieters Opta war es das 100. Tor des Norwegers in seinen 99 Pflichtspielen seit dem Abschied von Red Bull Salzburg im Januar 2020. Phil Foden (69.) stellte den Endstand her. Die Gastgeber mussten fast eine Stunde lang in Unterzahl spielen, nachdem Nathan Collins (33.) nach einem Kung-Fu-Tritt gegen Grealish die Rote Karte gesehen hatte.

(lonn/SID/dpa)