FC Liverpool zieht vorübergehend an Manchester United vorbei

Erfolg für Klopp in England: Liverpool zieht vorübergehend an ManUnited vorbei

Der ehemalige englische Rekordmeister FC Liverpool hat sich am 29. Spieltag der Premier League zumindest vorübergehend auf Platz zwei hinter Tabellenführer Manchester City geschoben.

Die Reds von Teammanager Jürgen Klopp gewannen zu Hause gegen Aufsteiger Newcastle United 2:0 (1:0), liegen aber 15 Punkte hinter dem Spitzenreiter.

Der formstarke Mohamed Salah (40.) traf mit seinem 24. Saisontreffer zur Führung. Sein Sturmpartner Sadio Mane (55.) stellte auf Vorlage des ehemaligen Hoffenheimers Roberto Firmino den Endstand her. Nationalspieler Emre Can und Torwart Loris Karius spielten auf Seiten der Gastgeber durch.

Dank des ehemaligen Bundesligaprofis Heung-Min Son ist Tottenham Hotspur ebenfalls auf Champions-League-Kurs. Die Spurs besiegten Aufsteiger Huddersfield Town 2:0 (1:0). Der ehemalige Leverkusener und Hamburger Son (27./54.) führte die Gastgeber mit einem Doppelpack zum 17. Saisonsieg. Tottenham ist mit 58 Punkten hinter den Reds und Manchester United (59) Tabellenvierter. Huddersfield mit Teammanager David Wagner ist als Tabellen-15. weiter nur drei Punkte vor Crystal Palace auf dem ersten Abstiegsplatz.

Leicester City rettete mit einem Last-Minute-Treffer einen Punkt beim 1:1 (0:1) gegen AFC Bournemouth. Der algerische Stürmer Riyad Mahrez (90.+7) traf unmittelbar vor dem Abpfiff für die Gastgeber. Joshua King (35.) hatte Bournemouth mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht. Leicester ist in der Liga nun seit fünf Partien ohne Sieg.

Leicester, Meister von 2016, hat als Achter mit 37 Punkten kaum noch Chancen auf das internationale Geschäft.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Liverpool schlägt Newcastle 2:0

(sid)