1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

FC Liverpool: Torwart Alisson Becker widmet Siegtor seinem verstorbenen Vater

Emotionaler Moment : Liverpool-Torwart Alisson Becker widmet Siegtor seinem verstorbenen Vater

Erst das Tor, dann die Tränen: Torwart Alisson beschert dem FC Liverpool einen Last-Minute-Sieg - und zeigt sich nach dem dem Spiel sehr emotional. Das erste Tor seiner Profikarriere widmet er seinem vor kurzem verstorbenen Vater.

Matchwinner Alisson Becker legte seinen Kopf an Jürgen Klopps Schulter und weinte hemmungslos. Sein Last-Minute-Tor ins Glück, dazu die schmerzlichen Erinnerungen an den kürzlichen Unfalltod seines Vaters - der Torwart des FC Liverpool war vom Gefühlschaos schlicht überwältigt. "Ich hoffe, er war da und hat es gesehen", sagte Alisson nach der tränenreichen Umarmung mit seinem Trainer noch immer aufgewühlt über Papa Jose Agostinho, "ich bin sicher, er feiert mit Gott an seiner Seite."

Vater Becker war im Februar unweit seines Urlaubsorts im südbrasilianischen Lavras do Sul im Alter von 57 Jahren ertrunken. Er sei "zu emotional", um über diesen Schicksalsschlag zu sprechen, sagte Alisson nach seinem Kopfballtor zum 2:1 (1:1) bei West Bromwich Albion, dem ersten Pflichtspieltreffer eines Torhüters in der 129-jährigen Liverpooler Klubgeschichte: "Fußball ist mein Leben. Seit ich denken kann, habe ich mit meinem Vater gespielt..."

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">&quot;I hope he was there to see it with God on his side celebrating&quot; 👏<br><br>&quot;I don&#39;t know how to celebrate!&quot; 😂<br><br>A fantastic interview with Alisson, who dedicates his sensational last-minute goal to his father who passed away earlier this year 🙌 <a href="https://t.co/4w2HsbaO16">pic.twitter.com/4w2HsbaO16</a></p>&mdash; Sky Sports Premier League (@SkySportsPL) <a href="https://twitter.com/SkySportsPL/status/1393986760087019521?ref_src=twsrc%5Etfw">May 16, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Und so richtete er nach seinem Tor (90.+5) beide Zeigefinger zum Gruß in den verregneten Himmel über West Bromwich. "Ich könnte nicht glücklicher sein", sagte Alisson, als er sich wieder etwas gefangen hatte. "Manche Dinge", sagte er über den erst sechsten Treffer eines Premier-League-Keepers und den ersten per Kopf, "kannst du nicht erklären". Oder doch? "Der einzige Grund ist Gott", sagte Alisson und lachte, "er hat seine Hand auf meinen Kopf gelegt. Ich fühle mich gesegnet."

Für Klopp war es ein "Worldie", also ein Tor der Kategorie Weltklasse, und "das beste, das ich je von einem Torwart gesehen habe". Aus seiner Sicht hätte "kein Besserer" Liverpools Champions-League-Träume am Leben halten können.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Verrückte Szene in der <a href="https://twitter.com/hashtag/PremierLeague?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#PremierLeague</a>: <a href="https://twitter.com/hashtag/Liverpool?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Liverpool</a>-Torwart <a href="https://twitter.com/hashtag/AlissonBecker?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#AlissonBecker</a> trifft in der Nachspielzeit per Kopf zum Last-Minute-Sieg gegen West Brom. <br><br>Für die Reds waren es wichtige drei Punkte im Kampf um die <a href="https://twitter.com/hashtag/ChampionsLeague?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#ChampionsLeague</a>.<a href="https://t.co/8GYOnVuvpr">pic.twitter.com/8GYOnVuvpr</a></p>&mdash; Deutschlandfunk Sport (@DLF_Sport) <a href="https://twitter.com/DLF_Sport/status/1394051219149185026?ref_src=twsrc%5Etfw">May 16, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

"Er ist unser Junge, unser Bruder", sagte Klopp feierlich, "ein wunderbarer Mensch, lustig und schlau - einfach ein großartiger Typ." Als der 28-Jährige seinen Vater betrauert habe, "haben wir alle mit ihm gelitten".

Umso größer war nun die Freude. In der Kabine lief Alissons "unglaubliches" Husarenstück laut Klopp rauf und runter, Thiago sagte über den "geliebten" Torwart, so ein Timing habe er nicht mal bei Robert Lewandowski gesehen.

Der Telegraph schrieb vom "Wonderland Winner", der Daily Star sah "Ali's K.o.", und der Mirror fühlte sich an einen deutschen Tennishelden erinnert: "Game, Set and Match Becker!"

Dieser "perfekte Moment", meinte Klopp, sei "das Highlight" gewesen einer sehr schwierigen Saison - die jetzt doch noch ein unverhofftes Happy End bekommen könnte. Falls der Tabellendritte Leicester City (66 Punkte) am Dienstag (21.15 Uhr/Sky) beim Vierten FC Chelsea (64) um Thomas Tuchel punktet, reichen Liverpool (63) zwei Siege in Burnley und gegen Crystal Palace für die Königsklasse.

"Ich hoffe", sagte Alisson, "dass ich das nicht noch ein paar Mal wiederholen muss." Zweimal würde ja reichen.

(sid/old)