FC Chelsea: Ruben Loftus-Cheek unterstützt Homosexuelle und löst Solidaritätswelle aus

Ruben Loftus-Cheek unterstützt Homosexuelle : Chelsea-Profi bekommt viel Zuspruch für ungewöhnlichen Tweet

Hartnäckig hielt sich das Gerücht, Ruben Loftus-Cheek vom FC Chelsea sei schwul. Nun antwortete der 22-Jährige auf seine Weise und leistete damit womöglich auch einen Beitrag für eine bessere Gesellschaft.

Homosexualität im Fußball ist auch im Jahr 2019 noch ein heikles Thema. Geoutete aktive Spieler gibt es so gut wie nicht, aus Angst vor Diskriminierung. Denn in den Stadien sind homophobe Gesänge gang und gebe. Sogar bei der Fußball-WM in Russland wurde in den Stadien gegen Homosexuelle gehetzt.

Der englische Fußball-Nationalspieler Ruben Loftus-Cheek hat jetzt dazu beigetragen, dass sich der Wind ein wenig drehen könnte. Anlass dafür war ein hartnäckiges Gerücht über ihn, das in den sozialen Medien die Runde machte. Dort wurde behauptet er sei schwul.

Der Spieler des FC Chelsea bekam das mit und bezog in einem Tweet Stellung. „Die Gerüchte stimmen nicht“, schrieb er. Noch wichtiger war jedoch, was er noch vor den Dementi schrieb: „Jeder Spieler, der sich outet, hat meine volle Unterstützung und meinen Respekt.“

Wer nun Anfeindungen erwartet hatte, sah sich getäuscht. Stattdessen trat Loftus-Cheek eine Welle der Solidarität los. Innerhalb kürzester Zeit wurde sein Tweet mehr als 15.000 Mal geteilt und erhielt knapp 79.000 „Gefällt mir“-Angaben.

Die Kommentare reichen von „Noble Antwort“ bis „Schön gesagt, Rubey.“

Aber zumindest scheint es, als hätte Ruben Loftus-Cheek einen wichtigen Schritt zur Enttabuisierung von Homosexualität im Fußball gemacht.

(lt)
Mehr von RP ONLINE