FA Cup: FC Chelsea ringt Leicester City nieder und steht im Halbfinale

FA Cup: Chelsea ringt Leicester nieder und steht im Halbfinale

Der FC Chelsea hat sich ins Halbfinale im englischen FA Cup gekämpft. Die Londoner gewannen ihr Viertelfinalduell bei Leicester City am Sonntagabend allerdings erst mit 2:1 (1:1/1:0) nach Verlängerung.

Pedro brachte die Mannschaft von Trainer Antonio Conte mit einem Kopfball in der 105. Minute ins Halbfinale, in dem Chelsea nun auf den FC Southampton trifft. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde stehen sich Manchester United und Tottenham Hotspur gegenüber. Die Spiele finden am 21. und 22. April beide im Londoner Wembleystadion statt.

Alvaro Morata (42. Minute) hatte Chelsea beim Ex-Meister in Führung gebracht, Leicesters Top-Torjäger Jamie Vardy glich aus (76.), dann traf Pedro. Der FC Southampton hatte zuvor einen 2:0-Sieg beim Drittligisten Wigan Atletic gefeiert.

  • Vier-Tore-Mann : Salahs Auftritte werden "langsam lächerlich"
  • FA Cup : Mourinho und ManUnited wahren letzte Titelchance

Man United und Tottenham hatten das Halbfinale bereits am Vorabend erreicht. Im ersten Spiel nach der Champions-League-Blamage gegen den FC Sevilla setzte sich das Team von Star-Trainer José Mourinho gegen Premier-League-Aufsteiger Brighton & Hove Albion mit 2:0 durch. Tottenham Hotspur gewann mit 3:0 gegen Swansea City.

(dpa)