1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. England

England: Profi Rose kritisiert Premier-League-Pläne als „Schwachsinn“

Englands Danny Rose kritisert Premier League : „Es ist ein verdammter Witz“

Der englische Nationalspieler Danny Rose ist kein Befürworter eines Neustarts der Premier League. Seiner Ansicht nach sollte die Gesundheit der Menschen im Vordergrund stehen, solange die Infektionszahlen noch nicht zurückgegangen sind.

Der englische Fußball-Nationalspieler Danny Rose hat sich kritisch und in drastischen Worten zu einem möglichen Re-Start der Premier League geäußert. „Es ist ein verdammter Witz, da will ich nicht lügen“, sagte Rose dem Rapper Don EE in einem Live-Chat bei Instagram. „Die Regierung sagt, dass der Fußball zurückkommen soll, weil das die Stimmung der Nation verbessern wird. Ich gebe einen Scheiß auf die Moral der Nation.“

Rose, der zur Zeit von Tottenham Hotspur an Liga-Konkurrent Newcastle United verliehen ist, sagte mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie, er sei traurig, dass Menschen krank sind. Und er sorge sich um die Gesundheit der Premier-League-Akteure. „Da stehen Menschenleben auf dem Spiel, verstehst du“, sagte der 29-Jährige. „Über ein Comeback des Fußballs sollten wir nicht mal sprechen, solange die Zahlen (der Infizierten) nicht massiv zurückgegangen sind. Das ist Schwachsinn!“

Die britische Regierung hatte nationalen Sportverbänden am Montag mitgeteilt, dass Sportveranstaltungen frühestens vom 1. Juni an hinter verschlossenen Türen zum Zweck der TV-Übertragung stattfinden könnten. Die Clubs der Premier League planen eine Fortsetzung der Fußballsaison ab Mitte Juni.

(eh/dpa)