Champions League: Harry Kane fällt gegen Borussia Dortmund aus

Schock für Tottenham : Kane fällt gegen den BVB aus

Tottenham Hotspur muss in beiden Champions-League-Duellen mit Borussia Dortmund auf Stürmerstar Harry Kane verzichten. Der englische Nationalspieler hat sich schwer am Knöchel verletzt.

Der "Worst Case" für die Tottenham Hotspur ist eingetreten: Borussia Dortmunds Champions-League-Gegnermuss mehrere Wochen auf seinen Stürmerstar Harry Kane verzichten. Wie die Spurs am Dienstag bekanntgaben, fällt der 25-Jährige wegen einer Knöchelverletzung länger aus und wird erst Anfang März im Training zurück erwartet. Damit fehlt Kane im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales gegen den BVB am 13. Februar und möglicherweise auch im Rückspiel am 5. März in Dortmund.

Der englische Nationalspieler hatte sich am Sonntag im Heimspiel gegen Manchester United (0:1) kurz vor dem Abpfiff im Dreikampf mit den Verteidigern Phil Jones und Victor Lindelof verletzt. Nach der Partie humpelte Kane vom Platz. Wegen einer ähnlichen Verletzung am Knöchel hatte er auch in der vergangenen Saison zehn Spiele verpasst.

"Verletzungen gehören zum Spiel dazu. Es gibt aber keinen, der harter arbeiten würde, um wieder fit zu werden", teilte Kane via Twitter mit.

Für Tottenham Hotspur wiegt der Ausfall zu diesem Zeitpunkt besonders schwer. Neben Kane fehlt dem Tabellendritten der Premier League derzeit auch Heung-Min Son. Der Stürmer nimmt mit Südkorea an der Asienmeisterschaft teil. Sollte er mit seinem Team ins Finale kommen, würde Son erst Anfang Februar zu den Spurs zurückkehren.

Das Hinspiel findet im Wembley-Stadion statt, da die neue Arena der Spurs noch nicht fertiggestellt ist. Die Spurs bauen derzeit ein neues Stadion am Platz ihrer bisherigen Heimspielstätte, der White Hart Lane. Der Klub hatte gehofft, die Arena für 62.000 Zuschauer im vergangenen September zu eröffnen, doch die Fertigstellung verzögerte sich. Der Neubau soll frühestens im März zur Verfügung stehen.

Schon in der vergangenen Saison trat der BVB in der Gruppenphase der Champions League im englischen Nationalstadion gegen Tottenham an und verlor 1:3. 2013 unterlag Dortmund in Wembley im Finale der Königsklasse dem FC Bayern München.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE