Bolton Wanderers schließen Trainingsgelände aus Geldmangel

Kein Geld für Verpflegung : Bolton Wanderers schließen Trainingsgelände

Der viermalige englische Fußball-Pokalsieger Bolton Wanderers musste aufgrund seiner finanziellen Schieflage sein Trainingsgelände am Montagmorgen schließen. Die Spieler des Klubs warten noch auf Geld.

Das berichten lokale Medien. Demnach wurden Spieler, Ärzte und weitere Mitarbeiter darüber informiert, dass sie nicht zum Trainingsgelände kommen müssen, weil es dort weder Essen noch Getränke gebe.

Die Wanderers, die 2008 das Achtelfinale im Uefa-Cup erreicht hatten und 2012 in die 2. Liga abgestiegen waren, haben Berichten zufolge noch keine Februar-Gehälter an ihre Mitarbeiter gezahlt. Zudem sollen noch offene Rechnungen gegenüber der Polizei für mehrere Spiele bestehen.

In der laufenden Saison liegt Bolton auf dem vorletzten Platz der 2. Liga, sieben Punkte hinter den Nichtabstiegsplätzen. Bei Bolton spielte einst unter anderem der heutige Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, Fredi Bobic.

(ako/sid)
Mehr von RP ONLINE