Todesfall in Georgien: Zweitliga-Torwart stirbt vor Spiel

Todesfall in Georgien: Zweitliga-Torwart stirbt vor Spiel

Der Torwart des georgischen Fußballclubs Sugdidi ist vor einem Zweitligaspiel in Tiflis zusammengebrochen und im Krankenhaus gestorben. Der 31-jährige Schota Maminaschwili habe am Sonntag beim Aufwärmen das Bewusstsein verloren, berichteten Medien in der Ex-Sowjetrepublik im Südkaukasus.

Das Spiel von WIT Georgia Tiflis gegen Sugdidi sei deshalb abgesagt worden. Maminaschwili stand den größten Teil seiner Laufbahn für den Klub Dynamo Batumi im Tor. Zu Sugidi war er mit Beginn der Saison gewechselt.

(dpa)