Eklat bei Spiel in Südamerika: Vier Platzverweise und ein Blut-Wischer

Eklat bei Spiel in Südamerika : Vier Platzverweise und ein Blut-Wischer

42 Minuten lang lief die Partie in der brasilianischen Liga zwischen Santa Cruz Recife und Esporte Club Fortaleza in geregelten Bahnen ab. Dann folgten ein Eklat und vier Platzverweise.

Auslöser war ein Zweikampf zwischen Recifes Esley und Chicao an der Seitenlinie. Chicao schlug bei einem Kopfballduell unfair seinen Ellenbogen ins Gesicht von Esley, der sofort zu bluten begann. Anstatt sich behandeln zu lassen, stürmte Esley hinter seinem Konkurrenten her und wollte ihn zur Rechenschaft ziehen. Und das tat er mit ziemlich merkwürdigen Mitteln.

Esley zog Chicao am Kragen. Als dieser sich umdrehte, packte sich der Verletzte ins Gesicht und wischte sein Blut Chicao auf die Wange. Ein kompletter Aussetzer von Esley, der das Faß zum Überlaufen brachte: Nach dem Blut-Eklat gab es auf dem Platz eine Rudelbildung, sogar die Betreuer von der Bank stürmten auf den Rasen.

Der Schiedsrichter schickte Esley, der zuvor bereits ein Eigentor erzielt hatte, und Chicao sowie zwei weitere Spieler mit einer Roten Karte vom Platz. Fortaleza gewann das kuriose Spiel am Ende mit 2:1.

Das Video sehen Sie hier!

(seeg)
Mehr von RP ONLINE