Deutscher Pokalsieger von 1943: Vienna Wien wendet Konkurs ab

Deutscher Pokalsieger von 1943: Vienna Wien wendet Konkurs ab

Der vom Konkurs und von Auflösung bedrohte älteste österreichische Fußball-Klub, Vienna Wien, ist vorerst gerettet. Am Mittwoch teilte die Führung des deutschen Pokalsiegers von 1943 und deutschen Vizemeisters von 1942 sowie sechsmaligen österreichischen Meisters und dreimaligen österreichischen Pokalsiegers mit, man habe den drohenden Bankrott des Traditionsklubs abgewendet.

Gleichzeitig präsentierte die zuletzt drittklassige Vienna ein namhaftes Versicherungsunternehmen als Hauptsponsor für die kommenden drei Jahre. "Viele haben uns das nicht zugetraut", sagte Vienna-Manager Gerhard Krisch, der nun hofft, den vom Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) ausgesprochenen Zwangsabstieg aus der dritthöchsten Spielklasse rückgängig machen zu können. 1943, als Österreich an das nationalsozialistische Deutsche Reich angeschlossen war, gewann die Vienna durch ein 3:2 n.V. über den LSV Hamburg den deutschen Pokalwettbewerb, damals noch Tschammerpokal genannt. Ein Jahr zuvor war der Klub deutscher Vizemeister geworden. Im Endspiel gegen Schalke 04 hatte die Vienna mit 0:2 das Nachsehen.

(sid)