Türkei: Fan schaut Fußballspiel von Kran aus

Stadionverbot in der Türkei : Fan schaut Fußballspiel von Kran aus

Fußballfan mit Stadionverbot verfolgt das Spiel aus dem Autokran

Echt Fan-Liebe überwindet jedes Hindernis. Das dachte sich offenbar auch ein Mann in der türkischen Stadt Denizli. Um seinen Lieblingsverein trotz Stadionverbot anfeuern zu können, mietete er sich einen Kran - und schaute das Spiel in luftiger Höhe.

Echte Fan-Liebe überwindet jedes Hindernis. Das dachte sich offenbar auch ein Mann in der türkischen Stadt Denizli. Um seinen Lieblingsverein trotz Stadionverbots anfeuern zu können, mietete er sich einen Kran - und schaute das Spiel in luftiger Höhe.

Ein Jahr lang darf der Fan des türkischen Zweitligisten Denizlispor angeblich das Stadion nicht besuchen. Warum ihm ein Stadionverbot auferlegt wurde, ist nicht bekannt. Das Spiel deshalb nur im Fernsehen zu verfolgen, kam für ihn aber wohl nicht infrage.

Um seine Elf weiterhin anfeuern zu können, mietete er sich einen meterhohen Kran samt Korb und fuhr damit einfach außerhalb des Stadions und hinter den Tribünen in die Höhe. Die Szene, die in einem kurzen Video dokumentiert wurde, geht derzeit um die Welt.

Der Fan verfolgt nicht nur das Spiel, sondern leitet sogar ein Fan-Choreographie auf der Tribüne an. Die anderen Zuschauer im Stadion jubeln ihm zu. Der Applaus setzt sich in den sozialen Netzwerken fort. Das Video wurde inzwischen auf Twitter rund 200.000 Mal angesehen.

Sein Aufwand hat sich übrigens gelohnt: Denizlispor gewann die Partie deutlich mit 5:0.

(mro)
Mehr von RP ONLINE