Ex-Leverkusener Hapal Favorit: Sparta Prag beurlaubt Trainer Stramaccioni

Ex-Leverkusener Hapal Favorit: Sparta Prag beurlaubt Trainer Stramaccioni

Der tschechische Fußball-Erstligist Sparta Prag trennt sich nach weniger als einem Jahr von seinem italienischen Trainer Andrea Stramaccioni. Grund seien die schlechten Ergebnisse der vergangenen Monate, teilte der finanzstärkste Verein der tschechischen Liga am Dienstag mit.

Auch weitere Investitionen in den Kader hätten nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Als Favorit für die Nachfolge gilt tschechischen Medienberichten zufolge der Ex-Bundesliga-Profi Pavel Hapal. Der 48 Jahre alte frühere Leverkusener ist derzeit U21-Nationaltrainer in der Slowakei. Sparta Prag belegt momentan den fünften Platz und liegt 14 Punkte hinter dem Tabellenführer Viktoria Pilsen. Vor seinem Wechsel zu Sparta im Mai vorigen Jahres hatte der 42 Jahre alte Stramaccioni Inter Mailand, Udinese Calcio und Panathinaikos Athen trainiert.

(dpa)