1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Andere Ligen

Nur Unentschieden gegen Bordeaux: PSG holt erstmals keine drei Punkte in dieser Saison

Nur Unentschieden gegen Bordeaux : PSG holt erstmals keine drei Punkte in dieser Saison

Gegen Bordeaux hat Paris St. Germain erstmals in dieser Saison Punkte in der französischen Liga liegen lassen. Das Team von Trainer Thomas Tuchel kam nicht über ein 2:2 hinaus. Enttäuscht war Tuchel nur vom Schiedsrichter.

Der französische Meister Paris St. Germain hat am 15. Spieltag der Ligue 1 erstmals in dieser Saison Punkte liegen gelassen. Nach 14 Siegen in Folge reichte es für das Star-Ensemble von Trainer Thomas Tuchel beim Liga-Elften Girondins Bordeaux nur zu einem 2:2 (1:0). Die Tabelle führt PSG dennoch mit komfortablen 14 Punkten Vorsprung auf HSC Montpellier an.

"Ich bin nicht enttäuscht über die Leistung meiner Mannschaft, sondern über die Vorstellung des Schiedsrichters", sagte Tuchel und bezog sich auf eine strittige Strafraumsituation, die allerdings keinen Elfmeterpfiff zugunsten von PSG zur Folge hatte.

Im Stade Matmut-Atlantique ging der Hauptstadtklub durch seine Superstars Neymar (34.) und Kylian Mbappe (66.) zweimal in Führung, Jimmy Briand (53.) sowie dem dänischen Nationalspieler Andreas Cornelius (84.) gelang jedoch jeweils der Ausgleich für den Gastgeber.

Die Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer spielten bei PSG durch, Draxler bereitete den zweiten Treffer von Mbappe mit einem feinen Zuspiel von der Mittellinie vor.

(rent/sid)