Paris St. Germain und Neymar bauen Siegesserie aus

Fußball in Frankreich: Paris baut Siegesserie aus

Paris St. Germain mit Superstar Neymar bleibt in der französischen Meisterschaft derzeit das Maß aller Dinge.

Bayern Münchens Gruppengegner in der Champions League gewann im der vierten Runde der Ligue 1 das Spitzenspiel gegen Rekordchampion AS Saint-Étienne 3:0 (1:0) und behauptete damit mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten die Tabellenführung. Weltmeister Julian Draxler saß bei Paris 84 Minuten auf der Bank, ehe er für Javier Pastopre eingewechselt wurde.

Die Treffer für die Gastgeber erzielten Edinson Cavani (20./90.) und Thiago Motta (52.). Cavani, Torschützenköning der vergangenen Saison, verwandelte zunächst souverän einen Foulelfmeter, den Saidy Janko an ihm selbst verursacht hatte. Für den Sturmpartner von Neymar war es bereits Saisontreffer Nummer vier.

  • 157. Treffer : Cavani bricht Ibrahimovics Torrekord bei PSG
  • Für eine Million Euro : Paris wollte Cavani das Elfmeter-Vorrecht abkaufen

Motta beruhigte dann die Nerven der PSG-Fans, die aufgrund der starken Vorstellung der Gäste einige Male zittern mussten, ehe Cavani mit seinem fünften Saisontreffer für den Endstand sorgte.

(sid)