Paris St. Germain: Neymar schenkt weinendem Flitzer sein Trikot

Nette Geste des Superstars: Weinender Junge bekommt nach Sprint aufs Feld Neymars Trikot

Mit einer netten Geste und einem Trikotgeschenk an einen weinenden Jungen hat der brasilianische Superstar Neymar Sympathiepunkte gesammelt.

Im Auswärtsspiel bei Stade Rennes wurde der Stürmer des französischen Fußball-Meisters Paris Saint-Germain kurz vor Schluss beim Stand von 3:1 für PSG ausgewechselt.

Ein kleiner Junge rannte auf das Spielfeld und auf Neymar zu, schüttelte zunächst die Ordner ab und zeigte weinend mit dem Finger auf das Trikot seines Idols. Der 26-Jährige legte den Arm um das Kind, ging mit ihm zur Seitenlinie und bedeutete den Sicherheitsleuten, dass alles in Ordnung sei und sie nicht eingreifen müssten. Mit Neymars Trikot in der Hand wurde der Junge schließlich von den Ordnern aus dem Innenraum des Stadions geführt.

Beim 3:1-Sieg trafen Angel di Maria (45.), Thomas Meunier (61.) und der frühere Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting (83.). Rennes war durch ein Eigentor von Adrien Rabiot in Führung gegangen (11.).

(dpa)
Mehr von RP ONLINE