Paris Saint-Germain verkauft bereits 10.000 Trikots von Neymar

Eine Million Euro eingenommen: Bereits 10.000 Neymar-Trikots verkauft

Der brasilianische Superstar Neymar lässt bei Paris St. Germain den Rubel rollen.

Geradezu im Rausch kauften euphorisierte PSG-Fans französischen Medien zufolge schon am Tag von Neymars Vorstellung an der Seine bereits sämtliche 10.000 zur Verfügung stehende Trikots ihres Klubs mit dem Namenszug des Torjägers und seiner Rückennummer "10" sowie zahlreiche weitere Merchandising-Artikel des Pokalsiegers. Zwischenzeitlich soll dem PSG-Personal sogar das Material zur Beflockung des Jerseys ausgegangen sein.

15.000 Kunden sorgten in den beiden PSG-Fanshops auf den Champs-Elysees und im Prinzenparkstadion für einen Rekordtagesbesuch und spülten dem Klub schon vor Neymars erster Ballaktion die erste Millionen-Einnahme durch den Stürmerstar in die Kasse. Zur Refinanzierung der Weltrekordablöse von 222 Millionen Euro und von Neymars mutmaßlichem Gehalt von jährlich 30 Millionen Euro allerdings fehlt natürlich noch einiges.

Neymar war für 222 Millionen vom FC Barcelona nach Paris gewechselt und ist somit der teuerste Spieler der Welt. Der Wechsel hat eine hitzige Debatte entfacht, ob Geld den Fußball kaputt macht. Wir haben ein Pro und Contra zu dem Thema verfasst.

(seeg/dpa)