1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Andere Ligen

Nach Skandal-Derby in Nizza – OGC-Heimspiel gegen Bordeaux ohne Zuschauer

Nach Skandal-Derby in Nizza : OGC-Heimspiel gegen Bordeaux wegen Ausschreitungen ohne Zuschauer

Das Skandal-Spiel in der Ligue Un zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille hat Folgen: Das nächste Spiel der Südfranzosen muss ohne Zuschauer ausgetragen werden.

Nach dem abgebrochenen Skandal-Derby gegen Olympique Marseille findet das nächste brisante Spiel des französischen Fußball-Erstligisten OGC Nizza am Samstag gegen Girondins Bordeaux unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Dies gab Frankreichs Liga-Verband LFP bekannt. Die Entscheidung soll eine Vorsichtsmaßnahme sein. Zudem wurde Marseilles Fitness-Trainer Pablo Fernandez vorerst gesperrt.

Die LFP kündigte zudem an, dass die Untersuchung der Vorfälle in Nizza am Sonntagabend bis zum 8. September abgeschlossen sein soll. Danach würden die endgültigen Urteile verkündet werden.

Das Mittelmeerderby der Ligue 1 war abgebrochen worden, nachdem Gäste-Profi Dimitri Payet eine auf ihn geworfene Plastikflasche zurück auf die Tribüne gefeuert hatte. Daraufhin stürmten aufgebrachte Anhänger der Gastgeber das Spielfeld, Ordner versuchten sie zurückzudrängen.

(dör/SID)