Lukas Podolski bei Kobe-Pleite nach einer Stunde ausgewechselt

J-League: Podolski bei Kobe-Pleite nach einer Stunde ausgewechselt

Weltmeister Lukas Podolski hat mit seinem japanischen Klub Vissel Kobe in der japanischen J-League auch im letzten Saisonspiel eine Niederlage eingesteckt. Die Mannschaft des 32 Jahre alten Angreifers verlor ihr Heimspiel gegen Shimizu S-Pulseam am Samstag mit 1:3 (1:2).

Kobe war zwar früh durch ein Tor von Kazuma Watanabe (13. Minute) in Führung gegangen. Shimizu glich kurz darauf durch einen Treffer von Koya Kitagawa (19.) zwar aus, doch durch Chikashi Masuda gingen die Gäste in der 26. Minute wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Chong Tese (58.) per Kopfball schließlich zum Endstand von 3:1.

Shimizu S-Pulse konnte mit dem Auswärtssieg den drohenden Abstieg in die zweite Liga der J-League abwenden. Für Kobe war es die 16. Niederlage. Der Klub schließt die Saison als Tabellen-Neunter ab. Podolski stand in der Startformation, wurde in der 61. Minute aber gegen Mike Havenaar ausgewechselt. Der frühere Kölner war im Sommer mit seiner Familie nach Japan gezogen.

  • J-League 2017 : Podolski trifft doppelt beim Debüt für Kobe

Kawasaki Frontale wurde derweil zum ersten Mal japanischer Meister. Das Team von Trainer Toru Oniki sicherte sich den Titel am 34. und letzten Spieltag durch ein 5:0 über Omiya Ardija. Kapitän Yu Kobayashi traf dreimal und hatte damit entscheidenden Anteil am Erfolg.

(dpa/sid)