Eklat in der Türkei Torhüter mit Eckfahne niedergestreckt

Izmir · In der Türkei ist der Torwart vom Club Altay aus Izmir beim Stadtderby gegen Göztepe von einem Fan mit einer Eckfahne angegriffen und verletzt worden.

Ein Ball im Tornetz.

Ein Ball im Tornetz.

Foto: imago sportfotodienst

Unfassbare Szenen im türkischen Fußball: Beim Zweitliga-Derby in Izmir zwischen den Stadtrivalen Göztepe und Altay ist Gästetorhüter Ozan Evrim Özenc von einem Fan mit einer Eckfahne niedergestreckt worden. Der Schlussmann musste nach zwei kraftvollen Schlägen auf den Hinterkopf mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Begegnung am Sonntag wurde nach 19 Minuten beim Stand von 0:0 abgebrochen.

Türkischen Medienberichten zufolge ist Özenc bei Bewusstsein. Spieler und Ordner überwältigten den aggressiven Fan der Heimmannschaft, der nach dem Vorfall von der Polizei festgenommen wurde. Der Angriff ereignete sich, als das Spiel wegen Ausschreitungen auf den Rängen unterbrochen war. Altay-Anhänger hatten Feuerwerkskörper in den Heimbereich gefeuert, in dem mehrere Zuschauer verletzt wurden. Dabei habe ein Anhänger Verbrennungen und Verletzungen an Zähnen und Kiefer erlitten. Fans beider Mannschaft seien separat aus dem Stadion evakuiert worden, berichtet die Nachrichtenagentur DHA.

(sid/dpa/stja)