Sturz ans Tabellenende : Zürich trennt sich von Hyypiä

Der Schweizer Erstligist FC Zürich hat sich von Trainer Sami Hyypiä getrennt. Der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Coach hatte am Donnerstagmorgen nach Angaben des Vereins der Mannschaft die Vertrauensfrage gestellt.

Das Team entschied, dass durch einen neuen Trainer neue Impulse gesetzt werden könnten. Daraufhin beschloss der Klub, sich vom Finnen zu trennen.

Am Tag zuvor waren die Züricher durch ein 0:4 gegen den FC Lugano auf den letzten Platz der Super League gestürzt. Hyypiä hatte die Mannschaft im vergangenen September als Nachfolger von Urs Meier übernommen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE