Elf "Eusebios" erobern für Benfica Tabellenspitze

Fußball in Portugal : Elf "Eusebios" erobern für Benfica Tabellenspitze

Eine Woche nach dem Tod von Portugals Fußball-Idol Eusebio hat Benfica Lissabon durch den Sprung an die Tabellenspitze gebührend Abschied von seiner Ikone genommen. Eusebio zu Ehren mit seinem Namenszug auf den allen Spielertrikots feierte der Rekordmeister im Duell mit dem FC Porto einen 2:0-Erfolg.

Durch den ersten Liga-Sieg gegen Erzrivalen seit über vier Jahren löste Benfica den Lokalkonkurrenten Sporting als Spitzenreiter ab. Zum Gedenken an den "Schwarzen Panther", am 5. Januar mit 71 Jahren gestorben, war vor dem Anpfiff eine Schweigeminute abgehalten und eine Choreographie im Stadion aufgeführt worden.

Eusebio hatte als Spieler besonders in den 60er Jahren maßgeblich zu Benficas Aufstieg zu Europas populärsten Vereinen beigetragen. Mit dem im heutigen Mosambik geborenen Stürmer gewann Lissabon 1962 den Europapokal der Landesmeister sowie in Portugal zwischen 1960 und 1975 zehnmal die Meisterschaft und fünfmal den Pokal. Bei der WM 1966 in England war Eusebio mit Portugals Nationalmannschaft Dritter und gleichzeitig Torschützenkönig geworden.

(sid)