1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Andere Ligen

Coronavirus: Ex-Bundesliga-Profi Max Kruse muss in der Türkei in Quarantäne bleiben

In Quarantäne : Kruse muss in der Türkei bleiben

Der ehemalige Nationalspieler Max Kruse muss auf Anweisung seines Vereins Fenerbahce Istanbul vorerst in der Türkei bleiben.

Der ehemalige Fußball-Bundesliga-Profi Max Kruse von Fenerbahce Istanbul kann trotz des derzeitigen Saisonstopps in der türkischen Süper Lig nicht nach Deutschland zurückkehren. "Wir haben strikte Anordnung vom Verein, uns aus Istanbul für die nächsten Tage nicht rauszubewegen", sagte Kruse der RTL-Reporterin Laura Wontorra im Live-Interview, das bei Facebook ("Stay at home TV") gepostet wurde.

Kruse weiter: "Ich könnte theoretisch in Deutschland einreisen, aber die Türkei hat ein Einreisestopp für alle europäischen Länder eingeführt. Deswegen bleibe ich erst einmal hier und versuche das Beste aus der Situation zu machen."

Kruse über die Situation in Istanbul: "Das Leben ist runtergefahren. Es ist schwierig, das alles einzuordnen, da es ja für uns alle Neuland ist. Erst Freitag wurden wir alle in Quarantäne geschickt und müssen jetzt zehn Tage zu Hause bleiben."

(eh/sid)