1. Sport
  2. Fußball
  3. International
  4. Andere Ligen

Borussia Dortmund: Zenit Sankt Petersburg holt Andre Villas-Boas

Dortmunds Champions-League-Gegner : Villas-Boas übernimmt Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg hat einen neuen Trainer verpflichtet. Der Portugiese Andre Villas-Boas wird den russischen Spitzenklub übernehmen und soll am 20. März, einen Tag nach dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Borussia Dortmund, offiziell vorgestellt werden.

Das gab Zenit am Dienstag auf seiner Homepage bekannt. Der Italiener Luciano Spalletti, der die Russen noch beim 2:4 im Hinspiel betreut hatte, war nach der Niederlage entlassen worden. Interims-Nachfolger ist der ehemalige Nationalspieler Sergej Semak. Villas-Boas erhält einen Zweijahresvertrag.

Villas Boas feierte erste große Erfolge als Trainer des FC Porto, mit dem er in seinem ersten Jahr als Chef-Trainer 2011 die Europa League sowie den nationalen Meistertitel und den Pokal gewann.

Anschließend wechselte der als Nachfolger von Jose Mourinho gefeierte Portugiese, dessen Assistent er lange war, als Trainer zum FC Chelsea, erfüllte die Erwartungen dort aber ebenso wenig wie bei Tottenham Hotspur. Beide Klubs aus London feuerten Villas-Boas.

(spol)