Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire kassieren erste Pleite

Fußball in den USA: Erste Pleite für Schweinsteiger und Chicago

Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat in seinem vierten Spiel in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) seine erste Niederlage kassiert. Der 32-Jährige verlor mit seinem neuen Klub Chicago Fire beim Toronto FC 1:3 (0:2), bleibt in der Eastern Conference mit elf Punkten aus sieben Spielen aber vorerst Dritter.

Der Italiener Sebastian Giovinco (28., 82.) und Eriq Zavaleta (32.) trafen für Toronto, Chicago kam durch David Accam (88.) nur noch zum Ehrentreffer.

"Es war ein komisches Spiel. Wir haben gut begonnen, aber dann ein paar einfache Fehler gemacht", sagte Schweinsteiger nach der Partie: "Es ist schade, dass wir nicht gewonnen haben. Aber jetzt bereiten wir uns auf New York vor."

  • Fan erkennt Weltmeister nicht : Schweinsteiger zum Fotografen degradiert
  • Major League Soccer : Schweinsteiger erzielt zweites Tor – Chicago siegt erneut

Für Chicago geht es mit zwei weiteren Auswärtsspielen bei den New York Red Bulls (29. April) und L.A. Galaxy (7. Mai) weiter.

(sid)