Bayern-Trainer hat keine eigenen Ambitionen: Hitzfeld: "Heynckes idealer Bundestrainer"

Bayern-Trainer hat keine eigenen Ambitionen : Hitzfeld: "Heynckes idealer Bundestrainer"

München (sid). Jupp Heynckes sieht in Ottmar Hitzfeld den geeigneten Nachfolger für Teamchef Erich Ribbeck, nun spielt der Trainer von Bayern München den Ball zu seinem Kollegen von Benfica Lissabon zurück. "Jupp Heynckes wäre der ideale Bundestrainer", erklärte Hitzfeld in einem Interview mit Sport-Bild und schloss eigene Ambitionen derzeit aus: "Ich habe bei Bayern einen Vertrag bis 2003, bin stolz, bei diesem Verein zu sein. Auch das Menschliche stimmt. Ich kann nicht bestätigen, dass dies ein kalter Verein ist."

Verständnis hat der Münchner Erfolgstrainer erneut für den Verzicht von Stefan Effenberg auf die Nationalmannschaft geäußert: "Ich akzeptiere das. Ich könnte es auch akzeptieren, wenn Oliver Kahn mal so reagiert wie Effenberg. Wenn der sagt: ,Die Grenze ist überschritten", dann sind das alarmierende Glocken, deren Schläge man nicht unterschätzen darf."

Deshalb hatte Hitzfeld den Nationalkeeper zuletzt in Stuttgart auch pausieren lassen: "Da musste ich die Punktverluste eben in Kauf nehmen, weil Kahn diese Pause notwendig brauchte. Von dieser Pause hing unsere Zukunft ab, bei dem schweren Restprogramm."

Trotz der hohen Belastung setzt der Bayern-Trainer, dessen Team in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League noch aussichtsreich im Rennen liegt, seine Stars in allen drei Wettbewerben unter Druck: "Wir fahren weiter dreigleisig. Den einen oder anderen Titel müssen wir holen."

Zumal, laut Hitzfeld, spektakuläre Auftritte wie zuletzt gegen Real Madrid zwar kurzfristig wichtig für das Image seien, aber langfristig eben nur die Titel zählen würden: "Weil man vom Verein dafür bezahlt wird. Auch bei Bayern kann ein Trainer nur überleben, wenn er Titel holt." Bayern-Präsident Franz Beckenbauer hatte dagegen zuletzt immer wieder betont, dass Titel gar nicht so wichtig seien. Er bevorzuge, dass der FC Bayern den Fans ein Spektakel biete.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE