Hertha BSC: Wechsel von Valentino Lazaro zu Inter Mailand kurz vor Abschluss

Borussia war interessiert : Wechsel von Valentino Lazaro zu Inter Mailand kurz vor Abschluss

Nach Informationen unserer Redaktion soll Borussia an den Diensten von Valentino Lazaro interessiert gewesen sein. Nun steht der Außenverteidiger von Hertha BSC aber kurz vor einem Wechsel nach Italien.

Valentino Lazaro steht offenbar kurz vor einem Wechsel von Hertha BSC zu Inter Mailand. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll sich der 23 alte österreichische Nationalspieler mit dem italienischen Spitzenclub bereits einig sein. Lazaro hat beim Berliner Fußball-Bundesligisten noch einen Vertrag bis 2021, Hertha will bei einem Verkauf Kasse machen und wohl 20 bis 25 Millionen Euro einstreichen. Der in Graz geborene Lazaro hat in der abgelaufenen Saison 34 Pflichtspiele für die Berliner bestritten, dabei drei Tore erzielt und sieben vorbereitet.

Der „Kicker“ hatte von einem Telefonat Lazaros mit dem neuen Inter-Trainer Antonio Conte berichtet. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung hat sich das Management des Österreichers schon mit Hertha-Manager Michael Preetz getroffen. Laut „Berliner Zeitung“ wollte Inter ursprünglich nur 17 Millionen Euro plus eine Bonuszahlung für Lazaro ausgeben. Eine Entscheidung soll noch in dieser Woche fallen, ergänzte das Blatt.

Nach Informationen unserer Redaktion hatte auch Borussia Mönchengladbach ein Auge auf Lazaro geworfen. Eine Kontaktaufnahme soll es aber nicht gegeben haben.Der 23-Jährige hatte bereits 2017 unter dem neuen Borussia-Coach Marco Rose bei RB Salzburg gespielt.

(lt/dpa)
Mehr von RP ONLINE