Nach Notbremse gegen Leipzig: Herthas Torunarigha für ein Spiel gesperrt

Nach Notbremse gegen Leipzig: Herthas Torunarigha für ein Spiel gesperrt

Bundesligist Hertha BSC muss lediglich zum Rückrundenauftakt ohne Abwehrspieler Jordan Torunarigha auskommen. Nach seiner Roten Karte infolge einer Notbremse im Auswärtsspiel bei RB Leipzig (3:2) wurde der 20-Jährige vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für eine Partie gesperrt.

Dies teilte der DFB am Montag mit. Damit fehlt der U20-Nationalspieler im ersten Ligaspiel 2018 beim VfB Stuttgart am 13. Januar (15.30 Uhr/Live-Ticker). Torunarigha hatte bereits in der 7. Minute der Partie am Sonntag in Leipzig Nationalstürmer Timo Werner als letzter Mann zu Fall gebracht und war anschließend vom Schiedsrichter Frank Willenborg (Osnabrück) vom Platz gestellt worden.

(sid)