Hannover 96 leiht offenbar Bobby Wood vom Hamburger SV für ein Jahr aus

Leih-Geschäft angeblich perfekt : Hannover holt HSV-Angreifer Bobby Wood

Bundesligist Hannover 96 hat sich nach übereinstimmenden Medienberichten mit Absteiger Hamburger SV auf einen Wechsel von Angreifer Bobby Wood geeinigt. Demnach soll der US-Amerikaner zunächst für knapp 1,5 Millionen Euro vom HSV ausgeliehen werden.

Im kommenden Sommer hätte 96 dann die Möglichkeit, Wood für 7,5 Millionen Euro komplett zu verpflichten. Das berichten die „Bild“, das Redaktionsnetzwerk Deutschland und der „Kicker“ am Montag übereinstimmend. 96 war am Morgen zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Coach André Breitenreiter hatte aber am Wochenende erst noch das große Interesse bestätigt.

Wood wäre nach dem Brasilianer Walace der zweite Spieler vom Absteiger, den Hannover trotz einer schwachen Vorsaison verpflichtet. In beiden Fällen ist Breitenreiter aber sicher, das die Spieler im neuen Umfeld besser zurecht kommen. „Die sportliche Leitung ist der Meinung, dass er der Richtige ist“, sagte 96-Clubchef Martin Kind dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Nach den Verpflichtungen von Torhüter Leo Weinkauf (Bayern München II), Kevin Wimmer (Stoke City), Takuma Asano (FC Arsenal), Genko Haraguchi (Hertha BSC) und Walace sollen die Transferbemühungen der Niedersachsen zunächst abgeschlossen sein. Eine mögliche Verpflichtung von Frankfurts Branimir Hrgota hätte sich damit erledigt.

(old/dpa)