1. Sport
  2. Fußball
  3. Hannover 96

Hannover 96: Flugzeug streikt bei Start ins Trainingslager

Panne bei Start ins Trainingslager : Jetzt streikt bei Hannover 96 auch noch der Flieger

Bundesligist Hannover 96 steckt mitten im Abstiegskampf. Auch abseits des Rasens läuft es für die Mannschaft aus Niedersachsen nicht rund.

Bundesligist Hannover 96 hat einen chaotischen Start ins Trainingslager zur Rückrunde erwischt. Wegen einer Fehlermeldung am Bremssystem des Fliegers konnte die Mannschaft von Trainer Andre Breitenreiter am Donnerstagmorgen um 7.00 Uhr nicht wie geplant in Richtung Marbella abheben. Außerdem musste das Team zunächst lange im Flugzeug sitzen bleiben, weil keine Treppe zum Aussteigen verfügbar war.

Erst knapp 90 Minuten nach der geplanten Abflugzeit rollte die Maschine zurück in die Parkposition, dann ging es mit einem Bus zurück zum Terminal - aber immerhin wurden zwischendurch Gummibärchen gereicht.

Anschließend plante der Klub um, damit das Team noch am Donnerstag im Trainingslager in Marbella eintreffen konnte. Es ging über München weiter nach Malaga, gegen 18.30 Uhr verließ die Mannschaft den Flieger. "Hannover 96 hat soeben spanischen Boden betreten", schrieb der Klub bei Twitter und kennzeichnete die Mitteilung scherzhaft als "Breaking-News".

Der Tabellen-Vorletzte will sich in Marbella bis zum 10. Januar auf den Kampf gegen den Abstieg vorbereiten, in die Rückrunde starten die Niedersachsen am 19. Januar gegen Werder Bremen.

(sef/sid)