1. Sport
  2. Fußball
  3. Hamburger SV

HSV-Kapitän bekommt Valencia-Trikot: Nummer 23: "Van der Verrat"

HSV-Kapitän bekommt Valencia-Trikot : Nummer 23: "Van der Verrat"

Hamburg (RPO). Bei den Weihnachtsfeiern Fußball-Bundesligisten spielen sich in diesem Jahr merkwürdige Szenen ab. In München verabschiedete sich Oliver Kahn zu früh und bekam eine vereinsinterne Strafe. In Hamburg hingegen wird der Kapitän von den eigenen Mitspielern hoch genommen.

Die Mannschaft des HSV feiert zusammen mit Frauen und Kindern in der Hamburger "Elb Lounge". Die Stimmung ist nach der tollen Hinserie ausgelassen und entspannt. Doch dann kommt der HSV-Weihnachtsmann.

Wie die Bild berichtet hat er für einige Spieler interessante Geschenke im Gepäck. Erst bekommt der notorische zu-Spät-Kommer Thimothee Atouba einen Wecker und David Jarolim, der öfters mit Nasenproblemen zu kämpfen hat eine Nasenspülung mit Meerwasser. Doch dann der Höhepunkt.

Kapitän Rafael van der Vaart bekommt ein Valencia-Trikot mit seiner Rückennummer, der 23, geschenkt. Der Namenszug über der Nummer ist jedoch nicht van der Vaart, sondern "van der Verrat". Eine Anspielung auf seinen im Sommer geplatzen Wechsel zum FC Valencia, der ihm bei den Fans für eine kurze Zeit eben diesen Namen einbrachte.

Van der Vaart reagiert mit Verständniss: "Das ist Humor. Ich habe das Trikot aufgehoben." Vielleicht trägt der Holländer ab Sommer ohnehin das Trikot von Valencia. Immerhin hat er das neue mit vier Millionen Euro dotierte Angebot des HSV noch nicht angenommen.

Sollte er wechseln wird dann aber wohl sein richtiger Name das Trikot zieren.