Hamburger SV startet Saisonvorbereitung vor 1500 Fans

Trainings-Auftakt beim Bundesliga-Absteiger : HSV startet Saisonvorbereitung vor 1500 Fans

Mit dem ersten Mannschaftstraining hat am Samstag für die Profis des Hamburger SV das Abenteuer 2. Bundesliga begonnen. Rund 1500 Zuschauer kamen zum ersten öffentlichen Auftritt des HSV-Kaders nach dem Bundesligaabstieg.

Ex-Nationalspieler Aaron Hunt führte seine alten und neuen Teamkollegen auf den Rasen. Die Einheit unter der Leitung von Trainer Christian Titz dauert knapp zwei Stunden.

Mit auf dem Trainingsplatz neben dem Volksparkstadion standen die bisherigen drei Neuzugänge David Bates (Glasgow Rangers), Christoph Moritz (1. FC Kaiserslautern) und Manuel Wintzheimer (Bayern München) sowie Rückkehrer Pierre-Michel Lasogga. Der Torjäger war in der vergangenen Saison an Leeds United ausgeliehen.

Dagegen fehlten noch acht Akteure, denen aus unterschiedlichen Gründen eine Urlaubsverlängerung genehmigt wurde. Die meisten stehen bei den Hanseaten auf der Verkaufsliste, insbesondere der Brasilianer Wallace, Stürmer Bobby Wood, Mergin Mavraj sowie der als Leihgabe aus Spanien zurückgekehrte Kroate Alen Halilovic.

"Wir sind sicherlich kein normaler Zweitligist, aber wir müssen die Situation annehmen. Jeder weiß, was unser Ziel ist", sagte der neue HSV-Sportchef Ralf Becker, der eine spannende Saison erwartet, bei HSV-TV: "Uns wird auch nichts geschenkt werden, bei unseren Auswärtsspielen wird Pokalatmosphäre herrschen."

Nach einer weiteren Übungseinheit am Sonntag bricht Titz mit seinen Schützlingen zu einem sechstägigen Trainingslager ins schleswig-holsteinische Glücksburg auf. Für Freitag (18.30 Uhr) ist ein erstes Testspiel beim Landesligisten TSV Büdelsdorf angesetzt. Die Premierensaison in Liga zwei beginnt für die Norddeutschen am ersten Augustwochenende, "am liebsten mit einem Heimspiel", wie Becker sagte.

(old/sid)
Mehr von RP ONLINE