Hamburger SV: Markus Gisdol hat eine Entscheidung in der Torwartfrage getroffen

Hamburger SV: Gisdol hat sich in Torwartfrage entschieden

Trainer Markus Gisdol hat sich in der Torwartfrage beim Hamburger SV entschieden. Zwei Tage vor dem Rückrunden-Auftakt in der Bundesliga wollte der 48-Jährige aber nicht verraten, ob am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) im Spiel beim FC Augsburg Christian Mathenia wieder das Tor hütet oder sein Herausforderer Julian Pollersbeck eine Chance beim Tabellenvorletzten erhält.

Gisdol hatte immer von einer "Bauch-Entscheidung" gesprochen.

"Die Entscheidung ist weitgehend gefallen. Wir werden aber noch einmal die Köpfe zusammenstecken, auch mit dem Torwarttrainer", sagte er am Donnerstag. Nach dem Abschlusstraining am Freitag wolle er dem 25-jährigen Mathenia und dem zwei Jahre jüngeren Pollersbeck seinen Beschluss mitteilen.

Mathenia war als Nummer eins in die Saison gestartet, hatte aber in der Hinrunde nicht restlos überzeugt. U21-Europameister Pollersbeck kam im Sommer vom 1. FC Kaiserslautern. Er war zwischenzeitlich sogar zur Nummer drei degradiert worden wegen angeblich mangelnder Fitness.

Gisdol zeigte sich zufrieden, wie die beiden Torhüter mit der Situation umgehen. "Es ist ein normaler sportlicher Wettkampf, den beide gut angenommen haben", sagte er.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE