Gerhard Delling hört Ende der Saison bei der ARD auf

„Ich will Neues kennenlernen“ : Sportmoderator Delling hört bei der ARD auf

Gerhard Delling macht Schluss. Der Sportmoderator kündigte an, dass er nach mehr als 30 Jahren bei der ARD aufhören will. Stattdessen denkt er über eine Fußball-App nach.

Im Gespräch mit der „Bild“ kündigte der 59-Jährige seinen Abschied zum Saisonende der Bundesliga an.

„Ich will nach den vielen Jahren jetzt Neues kennenlernen, will mich ausprobieren, will noch viel lernen“, sagte der 59-Jährige der Zeitung. Er denke nun über die Entwicklung einer Fußball-App nach. „Und ich will noch ein Buch schreiben - vielleicht sogar einen Roman“, sagte Delling.

1984 bekam Delling seine erste Festanstellung beim NDR. Seit 1987 moderiert er die ARD-Sportschau – so lange wie kein anderer.

Legendär war seine insgesamt zwölf Jahre dauernde Co-Moderation mit Ex-Nationalspieler Günter Netzer bei Spielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Für diese Art der Moderation erhielten Delling und Netzer im Jahr 2000 den Adolf-Grimme-Preis.

Netzer hat sich gegenüber der „Bild“ bereits zur Delling-Kündigung geäußert. „Er war das perfekte Glück, das ich beruflich gefunden habe. Es war Freundschaft und er hat mich professionell durch jede Sendung geführt“, sagte Netzer.

(old)
Mehr von RP ONLINE