Fußball: Dritte Liga hat so viele Zuschauer wie noch nie

Rekord : Die Dritte Liga hat so viele Zuschauer wie noch nie

Die Dritte Liga profitiert von der zunehmenden Zahl an Traditionsvereinen. In dieser Hinrunde stellte die Liga einen Zuschauerrekord auf.

Die 3. Fußball-Liga hat in der Hinrunde so viele Zuschauer wie noch nie in die Stadien gelockt. Knapp 1,6 Millionen Menschen sahen die 190 Spiele, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte. Im Schnitt waren rund 8200 Zuschauer pro Spiel im Stadion - 1100 mehr als in der bisherigen Rekordsaison 2015/2016.

Großen Anteil am Zuschauer-Ansturm haben laut DFB die Absteiger aus der 2. Bundesliga. Die Traditionsvereine 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig konnten die meisten Fans mobilisieren. In Kaiserslautern sahen im Schnitt 23 400 Zuschauer die Spiele im Stadion, in Braunschweig waren es 17 100 Zuschauer. Der Aufsteiger TSV 1860 München verzeichnete 15 000 Besuchern pro Partie.

Die dritthöchste deutsche Spielklasse wurde 2008 gegründet. In der aktuellen Saison ist der Karlsruher SC Herbstmeister geworden. Er konnte am 19. Spieltag dank mehr erzielter Tore am punktgleichen VfL Osnabrück vorbeiziehen.

(sef/dpa)