Drei Mal rot und Rücktritt nach Fan-Beleidigungs: Fußball brutal auf der Insel

Drei Mal rot und Rücktritt nach Fan-Beleidigungs: Fußball brutal auf der Insel

London (rpo). Fußball brutal in Englands Premier League: Gleich drei Spieler, darunter Manchester Uniteds Kapitän Roy Keane, sahen am Samstag nach hässlichen Fouls die Rote Karte. Zudem fühlte sich Evertons Alex Nyarko so beleidigt durch einen auf das Spielfeld gelaufenen Fan, dass er sich auswechseln ließ und seinen Rücktritt vom Fußball erklärte.

Nyarke ist in Deutschland bekannt durch seinen Einsatz 1997 und 1998 beim Karlsruher SC.

Kean attackierte im hart umkämpften Manchester-Derby gegen Aufsteiger City (1:1) mit gestrecktem Bein Alfie Haaland und musste kurz vor Schluss vorzeitig vom Platz. Nach einem Foul gegen den gleichen Spieler war der jähzornige nordirische Nationalspieler vor vier Jahren schon einmal des Feldes verwiesen worden.

Leeds Uniteds Mittelfeldkämpfer David Batty sah rot, nachdem er im Spiel des Champions-League-Halbfinalisten bei West Ham United (2:0) Joe Cole mit einem Ellenbogencheck an die Schläfe zu Boden gestreckt hatte. Derby County verlor bei Bradford City mit 0:2 nicht nur die Punkte, sondern auch Seth Johnson, nachdem der Mittelfeldspieler mit beiden Beinen gestreckt in einen Zweikampf eingestiegen war.

Erholt von der Enttäuschung über das Ausscheiden aus der Champions League zeigte sich der Tabellenzweite Arsenal London mit dem 4:1 gegen Everton. Dabei musste sich Gunners-Kapitän Tony Adams als Bodyguard für Evertons Alex Nyarko bewähren. Ein entrüsteter Everton- Fan war in der zweiten Halbzeit auf das Spielfeld gelaufen, hatte den Ghanaer beschimpft und ihn zur Hergabe des Trikots aufgefordert. Adams schirmte Nyarko jedoch ab und drängte den Fan an den Spielfeldrand zurück. Evertons Mittelfeldspieler war über den Vorfalle so empört, dass er sich auswechseln ließ und in der Erregung seinen Rücktritt vom Fußball erklärte.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE