Simone Laudehr erleidet leichte Bänderdehnung im Sprunggelenk

Frauen-WM: Laudehr erleidet leichte Bänderdehnung im Sprunggelenk

Nationalspielerin Simone Laudehr hat im WM-Achtelfinale gegen Schweden (4:1) eine leichte Bänderdehnung im linken Sprunggelenk erlitten. Die Mittelfeldspielerin knickte am Samstag bei einem Zweikampf um, als sie ihrer Gegenspielerin auf den Fuß trat.

Ihr Einsatz im Viertelfinale am Freitag (Gegner Frankreich oder Südkorea) soll aber nicht gefährdet sein. "Das tat kurz weh, aber nach 20 Jahren ständigen Umknickens merke ich dann nix mehr", sagte Laudehr, die das Spiel trotz der Blessur kurz vor Schluss auch zu Ende brachte.

(sid)