Frauen-WM 2019: Frankreich schlägt Nigeria und zieht als Tabellenführer ins Achtelfinale ein

1:0-Sieg gegen Nigeria : Frankreich als souveräner Tabellenführer ins WM-Achtelfinale

Frankreich gibt sich bei der Heim-WM keine Blöße. Die Französinnen gewannen gegen Nigeria auch ihr drittes Spiel und ziehen so als souveräner Tabellenführer ins Achtelfinale ein. Auch Norwegen ist weiter.

Frankreichs Fußballerinnen ziehen bei der Heim-WM als souveräner Gruppensieger in das Achtelfinale ein, Norwegen folgt den Französinnen als Tabellenzweiter in die Runde der letzten 16. Die Gastgeberinnen bezwangen zum Abschluss der Gruppenphase Nigeria 1:0 (0:0) und stehen mit neun Punkten an der Spitze, Norwegen gewann gegen Südkorea 2:1 (1:0) und hat sechs Punkte auf dem Konto. Nigeria darf sich als Dritter der Gruppe A (drei Punkte) ebenfalls noch Chancen auf das Weiterkommen ausrechnen.

Die Französinnen wurden auch im dritten Spiel in Rennes ihrer Favoritenrolle gerecht. Wendie Renard (80.) machte den dritten Sieg des Gastgebers per Foulelfmeter in der Schlussphase perfekt. Ngozi Ebere hatte den Strafstoß verursacht und dafür Gelb-Rot (76.) gesehen, Nigeria beendete das Spiel in Unterzahl.

Für Norwegen sorgten in Reims die ehemalige Wolfsburgerin Caroline Graham Hansen (5.) und Isabell Herlovsen (51.) ebenfalls jeweils per Foulelfmeter für den zweiten Turniersieg, der gleichbedeutend mit dem Ticket für die K.o.-Runde war.

Zuvor hatten in der Gruppe B China und Spanien durch ein Remis im direkten Duell ihre Teilnahme an der Runde der letzten 16 klargemacht. Die Vorrundengegner der deutschen Auswahl, die nach ihrem 4:0 (3:0) gegen Südafrika mit der Optimalausbeute von neun Punkten in die nächste Runde einzog, trennten sich am letzten Spieltag in Le Havre 0:0. Spanien erreichte mit vier Zählern Platz zwei hinter Deutschland. Die punktgleichen Chinesinnen sind als einer der vier besten Gruppendritten ebenfalls sicher für das Achtelfinale qualifiziert.

(lt/sid)
Mehr von RP ONLINE