Frauen-WM 2019: Entwarnung bei Kosovare Asllani nach Kopfverletzung

Fußball-WM der Frauen : Entwarnung bei Schwedin Asllani nach Kopfverletzung

Die schwedische Nationalspielerin Kosovare Asllani hat sich bei ihrem Zusammenprall offenbar nicht schlimmer verletzt. Sie musste in der Schlussphase lange behandelt und mit einer Halskrause vom Platz getragen werden.

Entwarnung bei Schwedens Fußball-Star Kosovare Asllani: Die 29-Jährige hat im WM-Halbfinale gegen die Niederlande (0:1 n.V.) ersten Untersuchungen zufolge keine schwere Verletzung erlitten. "Im Krankenhaus wurden ein CT und MRT gemacht. Die vorläufige Diagnose lautet, dass es keine Anzeichen einer ernsthaften Verletzung gibt", sagte Team-Pressesprecher Fredrik Madestam der Nachrichtenagentur AFP.

Asllani war in der Schlussphase nach einem Kopfballduell mit Dominique Bloodworth zu Boden gegangen und wurde nach langer Behandlung mit fixiertem Kopf auf einer Trage vom Feld gebracht. Nach den Untersuchungen durfte die Offensivspielerin die Klinik wieder verlassen.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE