1. Sport
  2. Fußball
  3. Frauenfußball

Rekordsieger Frankfurt hat das DFB-Pokalfinale der Frauen erreicht

Sieg gegen Freiburg : Rekordsieger Frankfurt im Pokalfinale der Frauen

Rekordsieger Eintracht Frankfurt hat zum 14. Mal das DFB-Pokal-Endspiel der Frauen erreicht. Im Halbfinale setzte sich die Mannschaft, die bis zum Beginn dieser Saison als 1. FFC Frankfurt an den Start ging, gegen den SC Freiburg durch.

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben in ihrer Premierensaison unter dem neuen Namen den Einzug ins DFB-Pokalfinale gefeiert. Der Rekordsieger bezwang im Halbfinale den SC Freiburg nach Rückstand 2:1 (0:1) und steht nach 13 Teilnahmen als 1. FFC Frankfurt erstmals seit dem Triumph 2014 wieder im Endspiel.

Den Finalgegner am 30. Mai in Köln ermitteln am Ostersonntag (14.00 Uhr/ARD) Titelverteidiger VfL Wolfsburg und Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München. Freiburg verpasste indes den zweiten Einzug ins Endspiel nach 2019 (0:1 gegen Wolfsburg).

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Das Spiel ist aus! F I N A L E!! 🥳😍<br>–––––– <a href="https://twitter.com/hashtag/SGE?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#SGE</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/EintrachtFrauen?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#EintrachtFrauen</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/DFBPokal?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#DFBPokal</a> | <a href="https://twitter.com/hashtag/SGESCF?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#SGESCF</a> | 2:1 <a href="https://t.co/jy0OQkF3T0">pic.twitter.com/jy0OQkF3T0</a></p>&mdash; Eintracht Frankfurt Frauen (@EintrachtFrauen) <a href="https://twitter.com/EintrachtFrauen/status/1378330526596145152?ref_src=twsrc%5Etfw">April 3, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

"Es war ein einziger Fight", sagte Frankfurts Nationaltorhüterin Merle Frohms dem HR nach dem Sieg über ihren Ex-Klub, "aber wir haben als Mannschaft einen Schritt vorangemacht, das ist uns in der Liga nicht immer so gelungen - umso glücklicher sind wir jetzt."

Marie Müller (14.) erzielte im Stadion am Brentanobad die Freiburger Führung mitten in eine Drangphase der Gastgeberinnen hinein. Kurz nach der Pause glich Lara Prasnikar (47.) aus. Die erst 17-jährige Camilla Küver (63.) drehte die Partie zugunsten des neunmaligen Pokalsiegers vom Main, der in der Liga nur auf Rang sieben liegt.

(stja/sid/dpa)