Irre Eigentor-Show Ex-Duisburgerin klärt den Ball dreimal ins eigene Tor – in nur 31 Minuten

Carson · Meikayla Moore erlebte einen Horror-Tag. Die Verteidigerin erzielte im Länderspiel ihrer neuseeländischen Nationalmannschaft gegen die USA drei Eigentore. Die unglaublichen Szenen im Video.

 Erzielte drei Eigentore: Meikayla Moore.

Erzielte drei Eigentore: Meikayla Moore.

Foto: AP/Mark J. Terrill

Es war selbst den Spielerinnen der US-Nationalmannschaft sichtlich unangenehm zu jubeln, während ihre Gegenspielerin Meikayla Moore aus Neuseeland in sich zusammengesunken im eigenen Fünfmeterraum hockte. Gerade hatte die Verteidigerin, die von 2018 bis 2020 auch für die Frauen des MSV Duisburg spielte, einen Albtraum erlebt. In nur 31 Minuten erzielte sie sage und schreibe drei (!) Eigentore.

Ein Stürmer wäre stolz auf diese Marke, wäre es doch ein lupenreiner Hattrick gewesen, doch Meikayla Moore wusste nicht mehr wohin mit sich und wurde in der 40. Minute ausgewechselt. Dieses Spiel dürfte ihr wohl noch einige Zeit in den Knochen stecken, wenn die Verteidigerin längst wieder für den FC Liverpool auflaufen wird.

Was war geschehen? Moore agierte dreimal vollkommen unglücklich im Länderspiel gegen die USA. Schon nach fünf Minuten unterlief ihr in ihrem 50. Länderspiel das erste Missgeschick. Bei einer Flanke von der linken Seite hielt sie im Strafraum ihr langes Bein hin und versuchte den Ball zur Ecke zu klären. In feinster Mario-Götze-Manier von 2014 rutschte der Schuss aber so über ihr Bein, dass der Klärungsversuch im eigenen Tor landete.

Wer nun dachte, dass so etwas ja mal passieren könne und es nun normal weitergeht, sah sich getäuscht. Nur eineinhalb Minuten später stand Moore wieder im Mittelpunkt des Geschehens und machte dieses Mal eine noch unglücklichere Figur. Bei einer Flanke von der rechten Seite erwischte ihre Gegenspielern den Ball per Kopf nicht richtig und Moore, die dahinter stand, sprang der Ball von ihrem Kopf ins eigene Tor.

Komplett gelaufen war der Tag für Moore dann in der 36. Minuten, als sie eine Flanke von der rechten Seite unbedrängt ins eigene Tor abfälschte.

Fußball-Rekorde: Die kuriosesten und verrücktesten Geschichten
Infos

Kuriose Fußball-Rekorde

Infos
Foto: ddp

Am Ende gewann die USA das Spiel mit 5:0 gegen Neuseeland – und Moore dürfte den schwärzesten Tag ihrer Karriere verlebt haben. Gegenspielerin Ali Krieger spendete ihr nach dem Spiel aber Trost bei Twitter. „Ich bin so stolz auf die US-Auswahl, aber ich bin mit dem Herzen bei Moore. Dieses wunderschöne Spiel kann manchmal grausam sein und der heutige Tag stellt sie nicht dar! Ich kann mir nicht vorstellen, wie viel Druck sie gerade spürt und hoffe, dass sie ok ist“, schrieb sie.

Auch Neuseelands Trainerin Jiotka Klimkova spendete Trost. „Egal auf welchem Level: Jeder Spieler hat großartige Matches und harte Matches. Heute war es für sie ein harter Tag“, sagte sie. „Natürlich ist sie jetzt traurig und enttäuscht. Aber sie ist eine unglaubliche Person und Spielerin, die in dieses Team gehört. Wir stehen in diesem schweren Moment alle hinter ihr.“

(dör)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort