Frauenfußball: München verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Frauenfußball: München verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Der ehemalige deutsche Frauenfußball-Meister Bayern München hat überraschend die "Tabellenführung auf Zeit" in der Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Thomas Wörle kam am Sonntag gegen Schlusslicht FF USV Jena nur zu einem 0:0, Meister VfL Wolfsburg liegt damit trotz der zwei weniger ausgetragenen Partien mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze.

Die Wölfinnen können somit am Mittwoch in Jena mit einem Sieg auf fünf Zähler davonziehen. Punktgleich mit den Bayern liegt der SC Freiburg nach dem 1:0 (0:0) bei 1899 Hoffenheim auf dem dritten Platz. Das Duell der ehemaligen Serienmeister zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam entschieden die "Torbienen" für sich. Durch das 1:0 (0:0) in Frankfurt rückte Potsdam auf den vierten Rang vor. Im Tabellenkeller verpasste der 1. FC Köln einen Befreiungsschlag. Der Tabellenvorletzte ging gegen den SC Sand mit 0:6 (0:2) unter und ließ die Möglichkeit aus, am MSV Duisburg vorbeizuziehen. Duisburg verlor bei der SGS Essen mit 1:3 (1:2).

(sid)