Fatim Jawara wurde 19: Gambische Nationaltorhüterin ertrinkt auf der Flucht

Fatim Jawara wurde 19: Gambische Nationaltorhüterin ertrinkt auf der Flucht

Die gambische Fußball-Nationaltorhüterin Fatim Jawara ist bei der versuchten Flucht nach Europa im Mittelmeer offenbar ums Leben gekommen. Dies sagte der Nationaltrainer des Landes der Nachrichtenagentur AFP.

Die bei ihrem Ableben wohl 19 Jahre alte Torfrau befand sich an Bord eines Bootes, das auf seinem Weg von Libyen nach Europa in Seenot geriet.

The goalkeeper of the Gambia's national women's side has died attempting to cross the Mediterranean to reach Europe. Fatim Jawara was 19. pic.twitter.com/XJ9HrPU8RD

— Jennifer O'Mahony (@jaomahony) 2. November 2016Jawara soll ihre Heimat, in der laut den Vereinten Nationen (UN) rund 60 Prozent der Bevölkerung in Armut leben, im September verlassen haben, um die Sahara in Richtung Libyen zu durchqueren. Erst vor einem Jahr hatte Jawara in einem Freundschaftsspiel ihr Debüt in der Nationalmannschaft gegeben.

Der Präsident des Fußballverbandes des westafrikanischen Staates, Lamin Kaba Bajo, erklärte, ihr Tod sei "ein großer Verlust für die Fußballnationalmannschaft und das ganze Land".

Nach Informationen der Internationalen Organisation für Migration (IOM) stammt die viertgrößte Gruppe der in Italien ankommenden Flüchtlinge aus Gambia, das mit rund 1,8 Millionen Einwohnern eines der kleinsten Länder des afrikanischen Kontinents ist.

(sid)