Frauen-Champions-League FC Bayern als Gruppenzweiter ins Viertelfinale

München · Platz eins war am Ende dann doch nicht mehr drin, aber durch den Sieg gegen Benfica Lissabon haben sich die Frauen des FC Bayern als Gruppenzweiter für das Viertelfinale qualifiziert.

Die Frauen des FC Bayern bejubeln ihren Sieg.

Die Frauen des FC Bayern bejubeln ihren Sieg.

Foto: dpa/Sven Hoppe

Die Fußballerinnen von Bayern München sind als Gruppen-Zweite ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Ein 2:0 (0:0) im letzten Vorrundenspiel gegen Benfica Lissabon reichte nicht, um noch am punktgleichen Tabellenführer FC Barcelona vorbeizuziehen. Die Katalaninnen deklassierten das punktlose Schlusslicht FC Rosengard aus Schweden mit 6:0 (3:0).

Beide Treffer für den aktuellen Bundesliga-Zweiten erzielte Klara Bühl in der 51. Minute und 75. Minute, jedesmal vorbereitet von Europameisterin Georgia Stanway. Die Gastgeberinnen kontrollierten die Begegnung, ohne die angeschlagene Spielführerin Lina Magull fehlte jedoch oftmals die ordnende Hand im Mittelfeld.

Am Donnerstag könnte der VfL Wolfsburg als Gruppensieger in die Runde der letzten acht einziehen. Um Rang eins in der Gruppe B sicher zu behaupten, ist dafür aber ein Sieg beim österreichischen Titelträger SKN St. Pölten erforderlich.

Die Viertelfinal-Auslosung findet am 20. Januar 2023 statt, ein deutsches Duell ist nicht ausgeschlossen.

(dör/SID)