Englische Fußball-Frauen: Mark Sampson hat Offizielle mit Metallstange bedroht

Ex-Trainer der englischen Fußballfrauen: Sampson hat Offizielle mit Metallstange bedroht

Der ehemalige Coach der englischen Fußballerinnen, Mark Sampson, hat bei der Frauen-EM im vergangenen Jahr in den Niederlanden eine Offizielle der Europäischen Fußball-Union mit einer Metallstange bedroht.

Die UEFA bestätigte am Freitag entsprechende Untersuchungen und eine bereits im September ausgesprochene Sperre von drei Spielen. Der Vorfall ereignete sich nach der 0:3-Niederlage von Sampsons Team im EM-Halbfinale gegen die Gastgeberinnen.

Der englische Fußball-Verband FA hatte sich da bereits von Sampson getrennt - und zwar wegen eines anderen Vorgangs. Wie die FA damals mitteilte, lieferte ein Untersuchungsbericht eindeutige Beweise für "ungebührliches und nicht zu akzeptierendes" Verhalten. Die Vorwürfe beziehen sich laut Statement auf die Zeit, als Sampson noch Trainer in der Nachwuchsakademie in Bristol war.

Die FA hat Sampson im Januar als Trainer seines Frauen-Teams durch Phil Neville, den früheren Profi von Manchester United, ersetzt.

(dpa)