1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

WM 2018: Takashi Usami und Genki Haraguchi in Japans WM-Kader berufen

Fortunas japanische Flügelzange : Usami und Haraguchi im WM-Kader

In der 2. Bundesliga sorgte Fortunas japanische Flügelzange Takashi Usami und Genki Haraguchi für mächtig Furore und hatte maßgeblich Anteil an Aufstieg und Zweitliga-Titel. Aufgrund ihrer starken Leistungen können die beiden auf eine Nominierung für den WM-Kader hoffen.

Japans Nationaltrainer Akira Nishino nominierte die beiden für das Testspiel gegen Ghana. Zwar haben die Japaner ihren offiziellen WM-Kader noch nicht bekanntgegeben, doch das Testspiel in Ghana lässt erahnen, wer am Ende dabei sein wird.

Auf dem Schirm hatte die Offensivspieler vor Saisonbeginn wohl kaum einer. Usami, der im Sommer auf Leihbasis vom FC Augsburg zur Fortuna wechselte, war in der Rückrunde in bestechender Form, markierte acht Tore für die Rot-Weißen.

Das gleiche gilt für den von Hertha ausgeliehenen Genki Haraguchi, der im Januar an den Rhein kam und sich als echte Verstärkung erwies. In seinen fünf Pflichtspielen für die Fortuna überzeugte er bislang mit zwei Vorlagen und einem Treffer. Es ist also nur logisch, dass die Angreifer nun gute Aussichten haben, zur WM zu fahren. Usami hat 21 Mal für Japan gespielt (drei Tore), Haraguchi 30 Mal (sechs Tore). Fortunas Fans hoffen, dass die beiden über die Saison hinaus in der Stadt bleiben.

(faja)