Telekom Cup 2017: Geschlossenes Dach und neuer Rasen beim Blitzturnier

Vorbereitungsturnier : Telekom Cup unter geschlossenem Dach und mit neuem Rasen

Eine Woche vor dem Jahresauftakt in der Bundesliga steigt mit dem Telekom Cup in Düsseldorf die Generalprobe für drei Erstligaklubs. Das Turnier findet unter geschlossenem Hallendach statt.

Das zum achten Mal ausgetragene Vorbereitungsturnier, das erstmals in der Winterpause stattfindet, wird am Samstag in der Esprit Arena von 15.00 Uhr an mit vier Teams als Blitzturnier (Spiele über 45 Minuten) gespielt. Wie der Veranstalter am Freitag bekanntgab, findet das Turnier unter dem geschlossenen Hallendach statt. Zudem wurde ein neuer Rasen verlegt, der am Samstag erstmals bespielt wird.

Der FC Bayern München tritt mit zwei Siegen bei sieben Teilnahmen als neuer Rekordteilnehmer an, Gastgeber Fortuna Düsseldorf nimmt erstmals an dem Turnier teil. "Das ist fantastisch, bis zu 40.000 Zuschauer kommen ins Stadion", sagte Fortuna-Coach Friedhelm Funkel, der mit seinem Team zunächst auf die Bayern trifft.

Im zweiten Spiel des Tages treffen die Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach und FSV Mainz 05 aufeinander, die beiden Sieger bestreiten das Finale. Der neue Gladbacher Coach Dieter Hecking wird sein Team erstmals bei einer Partie in der Heimat betreuen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE