Startelf gegen Dresden: Wie kompensiert die Fortuna Düsseldorf die Ausfälle?

Startelf gegen Dresden: Wie kompensiert die Fortuna ihre Ausfälle?

So könnte Fortuna gegen Dresden spielen

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel muss im Spiel gegen Dynamo Dresden (heute, 20.30 Uhr) auf einige Spieler verzichten. Dass Kaan Ayhan für den verletzten Adam Bodzek auf die Sechs rückt, ist dennoch unwahrscheinlich.

Friedhelm Funkel wird gleich beide Spieler seiner Doppelsechs ersetzen müssen: Marcel Sobottka fehlt gesperrt, zudem verletzte sich Adam Bodzek unter Woche und wird in der Abschlusspartie des 15. Spieltags in der 2. Bundesliga gegen Dresden nicht spielen können. Kaan Ayhan aber ist und bleibt bei Fortuna Düsseldorf als Innenverteidiger gesetzt, das jedenfalls hatte Funkel auf der Pressekonferenz vor dem Spiel klar betont. Es gebe aber "immer Optionen", sagte der Trainer, für den André Hoffmann eine solche auf dieser Position sein könnte.

Dass Kapitän Oliver Fink einen der beiden Aufräumer vor der Abwehr geben wird, scheint sicher. Nach seiner Verletzung hat er mit der Mannschaft trainiert und wirkte zuletzt fit. Und neben dem Routinier? Hätte Funkel als Bodzek-Alternative den 24-jährigen Hoffmann. Der etatmäßige Verteidiger könnte gegen Dresden zu seinem elften Einsatz in der Liga kommen. Hoffmann hat bereits zu Saisonbeginn mehrfach auf der Sechser-Position gespielt und seine Sache auch sehr ordentlich gemacht. Nicht nur beim Sieg gegen Arminia Bielefeld in der ersten Runde des DFB-Pokals (3:1), auch etwa beim 2:1-Erfolg in Sandhausen stand Hoffmann sicher und war ein Faktor für den Erfolg.

  • Nur zwei Siege in 15 Spielen : Fortuna, Dresden und die Montags-Allergie
  • Rückkehr mit Dresden : Fortunas Wiedersehen mit "Lumpi"

Wer den gesperrten Florian Neuhaus ersetzt und damit die Offensive belebt, ist ebenfalls fraglich. Für das Nachwuchstalent könnte Takashi Usami über die linke Angriffsseite für Offensivgefahr sorgen. Das ist nicht die einzige Umstellung, die vorne denkbar ist. Doch Funkel ist in der bisherigen Saison kaum auszurechnen, was Startformation und auch die Wechsel während der Spiele angeht. Das beweist die breite Qualität des Kaders — und es macht die Fortuna auch für jeden Gegner unberechenbar.

(ball)