Schulze: "Einen schöneren Fehlstart legt keiner hin"