Norbert Meier zur Niederlage in Dresden